Vielen Dank für die Unterstützung

Vielen Dank an Alle, die uns mit ihrem Zuspruch unterstützen. Auch, weil wir damit sehen, dass Ihr uns zu Hause noch nicht völlig vergessen habt. Wir freuen uns über jede Nachricht von Euch.

Ein Hinweis vielleicht noch in eigener Sache: Bei der ARC fahren viele verschiedene Schiffe mit, die alle unterschiedliches Geschwindigkeits-Potential haben. Bei Schiffen sagt man: „Länge läuft!“. Soll heissen: je grösser das Schiff –  umso höher die sogenannte Rumpfgeschwindigkeit und umso schneller kann es fahren. Dieser Umstand wird bei der ARC mit dem sogenannten TCF (Time Correction Factor) ausgeglichen. Beim Golf würde man wohl von einem Handicap sprechen. Wir haben mit unserem relativ kleinem 38-Fuss-Schiff einen sehr geringen TCF von 0,92; zum Vergleich dazu haben die Racing-Boote einen Faktor von 1,9 und mehr. Wir dürften also mehr als doppelt soviel Zeit für die Überfahrt brauchen und hätten trotzdem die gleiche Leistung erbracht. Deshalb also nicht wundern, wenn wir eher weiter hinten mitsegeln. Das ist physikalisch bedingt. Mein (Andre’s) Ehrgeiz musste diesen Hinweis einfach noch geben. 😉

Wir wollen die ARC zwar nicht gewinnen, aber das Motto: „Ein Segelboot ist ein Segelboot – Zwei Segelboote sind eine Regatta!“ gilt auch für uns.

Bis bald!

[ssba]

9 Kommentare

  • Herbert Kallus

    20. November 2016 at 10:48 Antworten

    Viel Glück und viel Spaß.

  • Volker Krause

    20. November 2016 at 11:06 Antworten

    Hallo aus Rösrath!
    ich wünsche der Crew der Step by Step eine glückliche Überfahrt und, wie man wohl in Seglerkreisen sagt, Mast- und Schotbruch! Natürlich auch eine gute Platzierung!

    Volker Krause

  • Britta

    20. November 2016 at 11:50 Antworten

    Kommt gesund an! Wir sehen Euch bestimmt in der Karibik.
    Liebe Grüße Bernd und Britta von
    SY Brittannika

  • Sigrid

    20. November 2016 at 13:22 Antworten

    Ein ganz lieben Gruß an die Crew der Step by Step2,

    nach meiner Kenntnis befinden sich mindestens zwei Herren mit einem gewissen Ehrgeiz an Bord. 🙂
    Von daher bin ich gespannt wann Ihr das Ziel erreicht.
    Julia bestimmt auch 😉
    Ich bin optimistisch.

    Viel Glück, oder aber auch: Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Nicki

    20. November 2016 at 19:27 Antworten

    Nun ist es also soweit!!!!! Oh Mannometer !!!

    Ich werde „verrückt“, wenn ich mir nur ansatzweise vorstelle was ihr jetzt so vor euch habt! RESPEKT!!

    Ich denke doll an euch und drücke euch fest die Daumen das alles gut klappt!

    Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel, ihr wisst schon…

    Ihr Lieben, ich drücke euch gaaaaaanz doll und freu mich bald wieder von euch zu lesen und zu hören!!

    Passt BITTE auf euch auf, dabei sein ist ALLES!!!

    Dicker Knutscher an euch alle!

  • Annika Rüwald

    21. November 2016 at 7:30 Antworten

    Die Rüwalds wünschen euch viel Glück!!! Passt auf euch auf!!!

  • Annika

    21. November 2016 at 9:04 Antworten

    Das war so klar – typisch Papa!
    Aber auch wenn ihr die Letzten seid, seid ihr für mich trotzdem die Besten! 🙂

  • Gabriele Buhlert

    28. November 2016 at 10:59 Antworten

    Grüße aus Berlin und weiterhin eine gute Fahrt mit so viel Wind und Sonne wie benötigt!
    Großeltern von Emilia u. Johanna

  • Marcus

    28. November 2016 at 18:47 Antworten

    Ahoi Schulzis! „Länge läuft“> Qualität besticht!

    Also selbst wenn Ihr doppelt so lange braucht, seit Ihr immer noch schneller wie die lahmen Racing-Boote. Die 0,6 TFC wollen wir dann aber auch nicht untern Tisch fallen lassen oder? Ehrgeiz geweckt? Grins…. ALLES GUTE EUCH!

Hinterlasst uns einen Kommentar